SCHWÄBISCHE Zeitung: Audesno rocken Thalheimer Bürgerhaus, Special Guest Alex Sutter

LOKALES

Audesno rocken Thalheimer Bürgerhaus

Paddy Strobel überrascht mit Voice-of-Germany-Mitstreiterin Alex Sutter

Paddy Strobel und Alex Suttersingen singen gemeinsam "knocking on heavens door".
Paddy Strobel und Alex Suttersingen singen gemeinsam "knocking on heavens door". 
Bernhard Strohmaier 

Thalheim sz Patrick „Paddy“ Strobel und Alex Sutter, beide bekannt aus „The Voice of Germany“, haben am Samstag ihr Publikum im Thalheimer Bürgerhaus begeistert. Paddy überzeugte dabei mit seiner Band Audesno und der „70er-Jahre Power Rock Show“. Der Bandname leitet sich aus der Badischen Redewendung „Auch das noch“ ab. Schon das Outfit versetzte die Zuschauer in vergangene Zeiten: Glitzernde Plateauschuhe, Schlaghosen, farbige T-Shirts, schwarze Perücken für die Gitarristen und ein Zylinder für den Drummer. Zwei große Wohnzimmerstehlampen und ein elektrischer Kerzenständer mit drei Glühbirnen sorgten für die passende Atmosphäre. Modernste Beleuchtung mit Effekten, Soundboxen und Bühnennebel begleiteten die musikalischen Kraftpakete. Audesno zogen das Publikum mit der Rockshow nach und nach in ihren Bann. Alex Sutter löste die Band ab. Ihr Sohn, Julian Bachmann, spielte am Schlagzeug. Die erwartungsvolle Haltung des Publikums war zu spüren. Die einzigartige Stimme von Alex hat ihr Erfolge bei der Castingshow „The Voice of Germany“ gebracht. Alex und Sohn Julian gaben auch hier alles und begeisterten das Publikum von Beginn an. Gemeinsam mit Paddy sang sie den Rock-Klassiker „Knocking on heavens door“ von Guns n’ Roses. Während der Aufnahmen für „The Voice of Germany“ in Berlin haben sich beide kennen- und schätzengelernt. Bei dem Konzert in Thalheim spielten die beiden bereits zum zweiten Mal gemeinsam.

Ausgleich zum Alltag

 

Seit eineinhalb Jahren spielt die Band Audesno in der aktuellen Besetzung. Das Konzept für die Rockband entstand bereits im Jahr 2013. „Paddy passt mit seiner Stimme voll dazu“, erzählt Gitarrist Thilo Hermann. Mit Holger Schnurr am Schlagzeug und Pierre Brode am Bass seien zwei erfahrene und aufeinander schon länger eingespielte Musiker dazugekommen. „Rock ’n’ Roll ist unser Leben und das macht wahnsinnig Spaß“, sagt Thilo im Namen seiner Band. „Das musikalische Potenzial ist groß und wir können richtig Gas geben“, ergänzt er. Dass Paddy in der Castingshow inzwischen ausgeschieden ist, gibt der Gruppe die Möglichkeit gemeinsam zu planen. „Unser Konzept, die Show und der Spaß, den wir rüberbringen, lassen die Besucherzahlen steigen“, sagt das Gründungsmitglied Thilo.

 

 

Auf die Frage, was ihm die musikalische Betätigung im Alltag bringt, antwortet Paddy: „Ich kann den Alltag vergessen. Es ist für mich unwahrscheinlich wichtig, mit den Jungs auf Tour zu sein und die Resonanzen der Leute zu bekommen. Zwei, drei Stunden mit den Jungs auf der Bühne und danach bin ich ein anderer Mensch.“ Im „normalen“ Leben ist Patrick Strobel Hochbautechniker aus Aach.

 

 

Für Alex Sutter ist die Musik ein Bestandteil ihres Alltags, sie ist Musiklehrerin in Österreich. Dazu tritt sie in verschiedenen Ensembles auf. „Durch die Teilnahme an Voice of Germany habe ich einen hohen Bekanntheitsgrad erlangt und werde für Auftritte angefragt. Das baue ich nun aus“, sagt die Sängerin.

 

 

Wer Audesno verpasst hat oder ein weiteres Mal sehen will, kann sie am Samstag, 30. Dezember, im Rockcafé Zeitlos in Radolfzell besuchen. Weitere Informationen gibt es im Internet: www.audesno.de